Stiftung&Sponsoring – Teil 34

Ausgabe 02/2022:
Elly Baltus: The Sound of Money
von Alexa Küter (Potsdam) und Hermann Büchner (Berlin)

Die Arbeit der niederländischen Künstlerin greift den Aspekt vom Klang des Geldes in Form einer auf knappe Ikonographie sprichwörtlich umgemünzten Weise auf.

Die im Auftrag der niederländischen Kunst Reserve Bank geschaffene Medaille entstand im Jahre 2012 als eine der ersten (nämlich als neunte von insgesamt 53) Editionen, die das im gleichen Jahr gegründete Künstlergeld-Bankhaus in jeweils 100er Auflage emittierte und gegen reale Währungen zum Kauf offerierte.


Ausgestattet mit einer Münzprägemaschine, platziert in einem kleinen gläsernen Pavillon im Süden von Amsterdam, wagte man ein Experiment um zu testen, »ob es möglich ist, eine neue Art von Reservewährung zu schaffen – eine Währung, deren Wert nicht von der Erwartung unendlichen Wirtschaftswachstums bestimmt wird, sondern vom Wert der Kunst.« Nach fünfjähriger Geschäftstätigkeit musste das exklusive Geldinstitut das Scheitern dieser Idee, »dass diese Münze als neuer Maßstab dienen kann: kein Goldstandard, sondern ein Kunststandard«, konstatieren. Geblieben aber sind viele phantasievolle Zeugnisse künstlerischer Beschäftigung mit dem Währungsphänomen. Insgesamt waren 14 Künstler:innen zur Gestaltung der Vorderseiten der einheitlich dimensionierten Medaillen eingeladen worden.

Weiterlesen in diesem PDF

Related Artists

Related Exhibitions

Documents

Enquiry