Ralf Kopp: »Gier frisst: FREIHEIT« – Aktion im öffentlichen Raum präsentiert von der Sammlung Haupt, Berlin und der POSITIONS BERLIN


Enthüllung der Installation am Donnerstag, 18. September 2014, um 14:00 Uhr vor dem Kaufhaus Jandorf, Brunnenstraße 19 – 21, 10119 Berlin
 
Vor dem Veranstaltungsort der Messe platziert der Künstler Ralf Kopp das Wort FREIHEIT aus mehreren Tausend 1-Cent-Stücken als soziale Plastik unkommentiert und ungeschützt im öffentlichen Raum.
Die Aktion ist Teil seines Konzeptes »Gier frisst:« Was wird passieren? Wird Gier die FREIHEIT zerstören und auf diese Weise das künstlerische Material wieder dem Geldkreislauf zuführen? Die Installation bietet die Möglichkeit, über das Verhältnis von Geld, Kunst und Freiheit im Umfeld einer kommerziellen Kunstmesse in einem ehemaligen Kaufhaus der armen, aber sexy Kunststadt Berlin nachzudenken. 
Die künstlerischen Projekte von Ralf Kopp sind immer auch mit einer sozialen Komponente verbunden. Bereits in mehreren Aktionen wie »ankommen« (2012) und »50 € helfen satt zu werden« verkauft der Künstler Editionen bedruckter 5-€-Scheine für einen guten Zweck.
Zusätzlich zu »Gier frisst: FREIHEIT« wird Ralf Kopp für die Ausstellung der Sammlung Haupt im Rahmen der POSITIONS BERLIN erstmalig die Edition »Kunst hilft« vorstellen und auch Arbeiten seiner Serie »Realitätsprinzip«, die die Obdachlosigkeit in Europa thematisiert, zeigen.
Die Sammlung Haupt wird zudem die Arbeit »Cash Pool« (2006) des Künstlerkollektivs Bewegung NURR im Rahmen der Videolounge der POSITIONS BERLIN präsentieren. Es ist geplant, den Gewinn aus den Verkäufen aller im Rahmen der POSITIONS BERLIN von der Sammlung Haupt präsentierten Projekte einem guten Zweck zuzuführen.

Video der Aktion von Ralf Kopp

Related Artists

Related Exhibitions

Documents

Enquiry